Psychotherapeutische Praxis Alexandra Leubolt

Integrative Gestalttherapie

Psychotherapie ist eine wissenschaftlich geprüfte und anerkannte Methode zur Linderung und Heilung seelischer Leidenszustände und psychischer Erkrankungen.

Ich habe mich für die Methode der integrativen Gestalttherapie entschieden. Integrative Gestalttherapie ist eine der in Österreich anerkannten Psychotherapiemethoden. Die Begründer der integrativen Gestalttherapie sind Frederick Salomon Perls, Laura Perls und Paul Goodman.

Es geht darum, dass nicht verarbeitete, schmerzhafte Erlebnisse als „offene Gestalten“ in unserem Unbewussten da sind und uns Energie rauben und seelisch krank machen. Durch Psychotherapie werden diese „offenen Gestalten“ bearbeitet, indem sie die Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen, die sie brauchen, um in die Psyche integriert werden zu können. Diese Integration führt zur seelischen Gesundung. Psychotherapie bedeutet immer auch, an die eigenen Gefühle heran geführt zu werden.

In einem psychotherapeutischen Gespräch gibt es Raum, alle Gedanken auszusprechen und Gefühle zuzulassen. Psychotherapeuten sind wohlwollende und vertrauensvolle Begleiter. Sie stehen hinter Ihnen und urteilen nicht. Wenn es an der Zeit ist, können sie auch konfrontieren und Ihnen Ungemütlichkeiten zumuten. Auch das kann ein sehr wichtiger Schritt in der Bearbeitung der eigenen Themen sein. Psychotherapie ist eine gemeinsame Arbeit zwischen Therapeut und Klient und basiert auf einem starken Vertrauensverhältnis.


Das Beispiel des „Emotionalen Rucksacks“

Schwierige Erlebnisse, die wir nicht verarbeitet haben sind wie Steine, die in einen Rucksack gelegt werden. Wenn wir verarbeitungswürdige Ereignisse zu lange verdrängen, kommen in den Rucksack immer mehr Steine und er wird immer schwerer. So können dann psychische Erkrankungen wie zum Beispiel Angsterkrankungen, Depressionen usw. entstehen. In der Psychotherapie wird der Rucksack geleert, indem die Steine bearbeitet werden und sie so ihr enormes Gewicht verlieren. Der Rucksack wird leichter und unser Lebensgefühl verändert sich.

„Alles was uns an anderen stört, kann uns helfen, uns selbst besser zu verstehen. „

Carl Jung.